Domotex 2020 mit guten bis zufriedenstellenden Gesprächen
Mit Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker gibt Korkbranche klares Statement pro Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Herford den

Die Bodenbelagsmesse Domotex 2020 ist beendet und die Mitglieder des Deutschen Kork-Verbands e.V. (DKV), Herford, waren von der Resonanz in den Kundengesprächen insgesamt positiv überrascht. Von den neun DKV-Unternehmen aus dem Segment Boden bzw. Bau waren fünf mit umfangreichen Präsentationen in Halle 12 vertreten, von drei weiteren Mitgliedsfirmen war die erste Führungsebene in Hannover vor Ort. Verbandsseitiger Höhepunkt war die Pressekonferenz am Messesamstag, auf der Nachhaltigkeitsexperte Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker die Zusammenhänge zwischen intensiver Nutzung von nachwachsenden Ressourcen wie Kork und aktivem Klima- und Umweltschutz anschaulich darstellte.

Auf der diesjährigen Domotex stand das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz in zentralem Fokus. Sowohl der Messeveranstalter Deutsche Messe AG (Hannover) mit der Sondershow „Atmysphere“ als auch die verschiedenen Aussteller präsentierten den Fachbesuchern Ideenskizzen und Produktlösungen, die den immer stärker in den gesellschaftlichen Diskurs rückenden Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und CO2-Reduktion genügen und Unterstützung versprechen.

Von den Mitgliedern des DKV zeigten aus der Fachgruppe „Boden“ die Unternehmen Amorim, Granorte Deutschland, KWG, Lico sowie Ziro in Halle 12 klar „Kork-Flagge“. Alle Firmenvertreter waren von den insgesamt guten bis zufriedenstellenden Messe-Gesprächen angenehm überrascht, was ebenso für die Besucherfrequenz gilt.

Korkfertigparkett und Korkparkett stehen durch das beliebte Basismaterial aus ökologischer Sicht wie durch die einzigartigen Gebrauchswerte in ausgezeichneter Kundengunst. So waren beide Produktgruppen nicht nur wichtiges Gesprächsthema auf den jeweiligen Messeständen der DKV-Mitglieder, sondern auch auf der Sonderfläche „Atmysphere“ – insbesondere bei den „Framing Trends“. Der Deutsche Kork-Verband sowie zwei seiner Mitglieder bereicherten die Ausstellung in Halle 8 mit attraktiven Lösungen aus bzw. mit Kork.

Die zweijährig stattfindende Pressekonferenz des DKV stand unter dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit und Klimaschutz, bei dem die Verbandsmitglieder mit ihren Korkfußböden als Problemlöser in erster Reihe stehen. Nach Ausführungen zur wirtschaftlichen Entwicklung seit 2018 durch DKV-Vorstand Volker Henjes und Geschäftsführer Frank B. Müller bildete der spannende Beitrag von Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker zum Zusammenhang zwischen Korknutzung und der Übernahme aktiver Umweltverantwortung den unbestrittenen Höhepunkt dieses Medienevents.

Der Deutsche Kork-Verband e.V. (DKV)

Der Deutsche Kork-Verband e.V. wurde 1985 gegründet. Zweck des Verbandes ist die Wahrnehmung und Förderung aller gemeinsamen Belange der in ihm zusammengeschlossenen Unternehmen. Neben der branchenpolitischen Interessenvertretung der Mitgliedsfirmen liegen die Schwerpunkte der Verbandstätigkeit in der Qualitätssicherung für Produkte aus Kork, in der Verbesserung der Herstellungs- und Verarbeitungsmethoden sowie in der Initiierung und Unterstützung von Forschungsprojekten über das nachwachsende Naturprodukt Kork und die daraus entstehenden Endprodukte. Weitere Informationen auf den Webseiten kork.de, natuerlichkork.de und schoener-leben-mit-kork.de


Kontakt: Dr. Frank B. Müller
fm(at)edelweisspress.de
Goebenstraße 4-10 32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20 Fax: +49 5221 1265-65