„Facia ID“ gibt modernen Küchen ein Gesicht
Ninka-Auszugsblende sorgt für eindrucksvolle „Wow“-Effekte als Gestaltungselement in offenen Küchenfronten

Bad Salzuflen den

Auf der internationalen Leitmesse für Zulieferer für Möbelindustrie und Innenausbau „Interzum“ stellt die Ninkaplast GmbH (Bad Salzuflen) – führendes Unternehmen in der Kunststoffformgebung und Oberflächenveredelung – auf Stand B 038/C 039 in Halle 7.1 ihre Vision von „aufgebrochenen“, offenen Fronten moderner Einbauküchen in den Mittelpunkt des Messeauftritts. So werden am Beispiel der unglaublich variantenreichen Auszugsblende Facia ID die globalen Trends Offenheit und Individualisierung publikumswirksam thematisiert.

Mit Facia ID ist Ninka eine Innovation gelungen, die sich als Kundenmagnet etabliert hat. Die Innenauszugsblende überzeugt Kopf und Herz wegen ihrer modernen Formensprache, wegen ihres filigran akzentuierten, puristischen und bis ins Detail durchdachten Designs.

Zuerst ins Auge springt die nahezu unbegrenzte Vielfalt möglicher Intarsien an der Blendenfront, die Schubkästen und Topfauszügen ein vollkommen individuelles Gesicht geben. Edle Materialapplikationen im Griffbereich erlauben Gestaltungsmöglichkeiten, die Einbauküchen noch erlebnisintensiver individualisieren.

Die Spannweite dieser dekorativen Einlagen reicht von Unifarben wie Alu- und Dunkelgrau über Holz- und Metallnachbildungen oder echten Materialien wie Edelstahl und Holz bis hin zu hinterdrucktem oder mit eigenen Schnappschüssen hinterlegtem Acrylglas. Neben einer exklusiven Optik können die Intarsien auch alternativ eine schnell erfassbare Information zum Inhalt der jeweiligen Lade vermitteln.

Chic und trendy bedient Facia ID die zeitgemäßen Kundenwünsche nach Kreativität, Spiel und Spaß in perfekter Weise. Der hohe dekorative Wert sowie die überragende Produktqualität prädestiniert diese Auszugsblende als Gestaltungselement, jedoch nicht nur „versteckt“ hinter Küchen-Schranktüren, sondern direkt als Teil sichtbarer Küchenfronten.

Denn Offenheit, Authentizität und Transparenz wird auch bei modernen Einbauküchen immer mehr erwartet. Davon profitieren sowohl die Endkunden dank erweiterter Gestaltungsmöglichkeiten als auch Industrie und Handel, die mit dem optischen „Öffnen“ bzw. der kreativen „Disruption“ an der Küchenfront zusätzliche Alleinstellungsmerkmale generieren.

Unabhängig davon ist Facia ID unter dem Stichwort „Dekorverbund“ interessant. So bieten Schubkasten- bzw. Zargenhersteller zunehmend Produktlösungen mit Dekornachbildungen an, da attraktive Korpus-Innenräume zu einem „must have“ auf Verbraucherseite geworden sind. Und dank Facia ID kann diese Optik jetzt auf der Blende fortgeschrieben werden – ein treffsicher abgestimmtes Gesamtbild ist die gewünschte Folge.


Kontakt: Dr. Frank B. Müller
fm(at)edelweisspress.de
Goebenstraße 4-10 32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20 Fax: +49 5221 1265-65