Großartiger Raumgewinn im Unterschrank
Messeneuheit: Plasma-Filter „Aira Quadro L“ von Avitana direkt hinter Abluftmotor positioniert

Herford den

Absaugsysteme möglichst nahe am Kochfeld gehören inzwischen zum Standard in modernen Einbauküchen. Im Zusammenspiel mit hochwertigen Plasma-Filtern von Avitana GmbH, Herford, saugen sie Wrasen und Gerüche vollständig ab. Die dabei wieder in den Raum eingespeiste, gefilterte Luft ist geruchlos, ozon-, keim- und allergenfrei. Für Muldenlüfter hat Avitana die Produktfamilie „Aira Quadro“ entwickelt, die auf der jüngsten Küchenfachmesse „area30“ eine wichtige Erweiterung erfahren hat. Der „Aira Quadro L“ – wiederum einer der wenigen am Markt verfügbaren Filter mit VDE- und IUTA-Prüfungen und Zertifikaten – positioniert die Abluftreinigung grundlegend neu: unmittelbar hinter dem Lüftermotor und platzsparend an der Unterschrank-Rückwand.

Der Namenszusatz „L“ ist hierbei Programm: Avitana hat seine Plasma-Filterbaureihe „Aira Quadro“ um eine neue konstruktive Variante erweitert, die den Luftstrom der gereinigten Abluft im 90°-Winkel zum Filter ausstößt. Diese clevere, auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkende Veränderung zieht mehrere Vorteile nach sich – ohne, dass Reinigungsleistung, Abluftqualität, Hygiene, Umweltbilanz und Leistungsparameter irgendwelche Einschränkungen erfahren.

Stehender Verbau = Filtereinzug am Abluftmotor + Raumgewinn im Sockelleisten-Bereich

Mit sicherem Stand werden die „Aira Quadro L“ nahe der Unterschrank-Rückseite bzw. hinter den Schubkästen verbaut. Damit verändert sich die gesamte Raumnutzung im Unterschrank: Der minimale Tiefenverlust durch diesen Verbau von ca. 100 mm kann durch entsprechend kürzere Auszüge ausgeglichen werden, was kaum bei der Organisation des Stauguts ins Gewicht fällt. Alternativ können die Schubkästen in der Größe des Filterquerschnitts Aussparungen erhalten. Frei hingegen bleibt durch den jetzt senk- anstatt bisher waagerechten Einbau der Filter der gesamte Raum im Bereich der Sockelleiste bzw. unter der untersten Schublade.

Hier kann nun die Luftableitung deutlich flexibler und sinnvoller gestaltet werden. Während die Abluft-Ausleitung bei dem üblichen liegenden Filterverbau zwingend über die Sockelleiste nahe dem Küchenfußboden erfolgen muss, gestattet der „Aira Quadro L“ nahezu unbegrenzte Ableitungsoptionen – beispielsweise zur Seite bzw. um die Ecke oder nach vorn, in einem Kanalsystem oder gesplittet auf mehrere. Zudem sind die „Quadro L“ nochmals sicherer, weil selbst eine ‚Überflutung‘ des Küchenfußbodens mit Wasser keinen direkten Kontakt zum Filter herstellt.

Von entscheidendem Vorteil ist die immense Verkürzung des Weges der noch ungereinigten Luft zwischen Lüftermotor und Filtereinlauf. Nicht nur, dass sich viele Leistungsparameter und die effektive Reinigungsleistung durch eine Filter-Position direkt hinter dem Motor verbessern, auch die Zuleitungsverschmutzung als potentielle Störquelle wird verhindert. Zudem wird kein durch Hitze, Fett und Schmutz hoch belastbares – ergo teures – Verbindungsmaterial zwischen Motor und Filtereinzug mehr benötigt.

Top-Reinigungsleistung für unterschiedliche Durchsatzansprüche

Die „Aira Quadro L“ sind in zwei Auslegungen ab sofort lieferbar. Im Querschnitt mit 280 x 92 mm identisch, unterscheiden sie sich in ihrer Länge und folglich der erzielbaren Luftleistung. Der „Aira Quadro L 750“ ist 460 mm lang bzw. hoch und reinigt bis 750 m³ Küchendunst je Stunde, der ‚größere Bruder‘ „Aira Quadro L 950“ hingegen schafft eine Luftleistung von 950 m³/Stunde bei einer Gesamtlänge bzw. Höhe von 560 mm.

Mit einer Primärspannung von 210-250 Volt haben beide Filter eine Leistungsaufnahme von maximal 10 Watt – gleichbedeutend einer kaum auf der Stromrechnung wahrnehmbaren Maximal-Leistung in Höhe von 3,65 Kilowatt im Jahr – und einen Stand-by-Verbrauch von nur 0,5 W. Denn auch die Plasma-Filter der Baureihe „Aira Quadro L“ schalten automatisch bei Inbetriebnahme des Muldenlüfters zu bzw. umgekehrt wieder ab, was den Energieverbrauch sehr gering hält.

Geprüft, zertifiziert und überwacht von VDE und IUTA

Das relativ geringe Gewicht von 5,7 bzw. 6,5 Kilogramm je Filter macht die Montage leicht und einfach. Wartungsfreiheit und Selbstreinigungssysteme zeichnen den „Aira Quadro L“ ebenso aus wie eine lange Lebensdauer. Als Produkt „Made in Germany“ wird eine fünfjährige Garantie gegeben.

Die Produktfamilie „Aira Quadro“ ist bisher das in Tests bei VDE und IUTA am aufwändigsten geprüfte Filtersystem von Avitana. Im Fokus steht die Prüfung der elektrischen und gesundheitlichen Sicherheit, die die „Aira Quadro L“ bestens meistern – wie die verliehenen Zertifikate beweisen.


Kontakt: Dr. Frank B. Müller
fm(at)edelweisspress.de
Goebenstraße 4-10 32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20 Fax: +49 5221 1265-65