Neuer Sprecher der DKV-Fachgruppe Bodenbeläge
Volker Henjes übergibt Staffelstab – Edwin Lingg in neuen Vorstand gewählt

Herford den

Der Deutsche Kork-Verband e.V., Herford, traf sich am 18. September zu seiner Lockdown-bedingt nachgeholten Mitgliederversammlung 2020. Neben dem Geschäftsbericht 2019 standen turnusmäßige Wahlen im Fokus, bei der der in diesem Gremium für Belange rund um Korkbodenbeläge stark engagierte Vorstand Volker Henjes (Hebo) sein Amt an Nachfolger Edwin Lingg (Lico) übergab. Am Tagungsort Kenzingen, Sitz von Gastgeber und Mitgliedsunternehmen Zipse, berieten vorgelagert die Fachgruppen Verschlüsse, Bodenbeläge sowie Technischer Kork spartenspezifische Themen.

Henjes führte die Fachgruppe „Bodenbeläge“ als Vorstandsmitglied seit 2012. In seiner Amtszeit erfolgte der Eintritt des DKV in den DIN e.V., wurde im Jahr 2014 der Arbeitskreis Normung/Technik ins Leben gerufen und die Korkbodennorm DIN EN 12104 grundlegend überarbeitet. Die 2014 und 2019 vorgenommenen Verschärfungen der Prüfkriterien zum „Kork-Logo“, die dieses Qualitätszeichen für Korkböden der DKV-Mitglieder deutlich über anderen marktgängigen Zeichen positioniert, gingen ebenso auf Initiativen von Volker Henjes zurück wie die Erweiterung der Absatzstatistik des Verbands um neue Produktgruppen wie beispielsweise digital bedrucktes Korkfertigparkett.

Ebenfalls einstimmig wurden die beiden weiteren DKV-Vorstände in ihren Ämtern bestätigt: Rüdiger Bleckmann (H. Gültig) als Sprecher des Vorstands und der Fachgruppe Verschlüsse sowie Dieter Schenkling (Leonwood) als Vorstand mit der Verantwortung für den Fachbereich Technischer Kork/Dämmstoff. Die Amtszeit des dreiköpfigen Vorstands des Deutschen Kork-Verbands endet regulär nach zwei Jahren 2022.

Zur Sitzung eingeladen hatte das Mitgliedsunternehmen Zipse mit dem Anliegen, Leben und Wirken des Unternehmensgründers und vormaligen Inhabers Lothar Zipse zu würdigen. Dieser war nach tragischer Covid-19-Erkrankung im Frühsommer verstorben, das Unternehmen wird seitdem von seinem Bruder Thomas erfolgreich fortgeführt. Abschließender Höhepunkt der Veranstaltung war die gemeinsame Pflanzung einer Korkeiche in Gedenken an einen der unermüdlichsten Mitstreiter für das Natur- und Zukunftsmaterial Kork, Lothar Zipse.

Der Deutsche Kork-Verband e.V. (DKV)

Der Deutsche Kork-Verband e.V. wurde 1985 gegründet. Zweck des Verbandes ist die Wahrnehmung und Förderung aller gemeinsamen Belange der in ihm zusammengeschlossenen Unternehmen, Institute und Verbände. Neben der branchenpolitischen Interessenvertretung der Mitgliedsfirmen liegen die Schwerpunkte der Verbandstätigkeit in der Qualitätssicherung für Produkte aus Kork, in der Verbesserung der Herstellungs- und Verarbeitungsmethoden sowie in der Initiierung und Unterstützung von Forschungsprojekten über das nachwachsende Naturprodukt Kork und die daraus entstehenden Endprodukte. Weitere Informationen auf den Webseiten kork.de, natuerlichkork.de und schoener-leben-mit-kork.de


Kontakt: Dr. Frank B. Müller
fm(at)edelweisspress.de
Goebenstraße 4-10 32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20 Fax: +49 5221 1265-65