Perfektes Quartett für die „Living Kitchen“
Die neue Flexbox ergänzt die Ninka-Ordnungssysteme Sidebox, Cuisioflex und Easyflex

Bad Salzuflen den

Um Kundenherzen zu erobern, müssen Ordnungssysteme gut gestaltet, leicht einsetzbar, anpassungsfähig, sinnvoll, nützlich und langlebig sein. Sie werden dort eingesetzt, wo Platzeinteilung, Separation und Überblick gewünscht werden – bevorzugt damit in Bad und Küche. Der Kunststoffveredler Ninkaplast GmbH (Bad Salzuflen/ Deutschland) gilt als einer der Marktführer bei Ordnungssystemen für moderne Küchen. Ein geradezu ‚perfektes Quartett‘ entstand im Vorlauf auf die „Living Kitchen 2019“ in Köln.

Ordnung und Überblick sind zutiefst menschliche Bedürfnisse. Deshalb kommen überall, wo Einzelteile oder bestimmte Waren zusammengefasst oder getrennt werden sollen, Ordnungssysteme zum Einsatz. In modernen Küchen sind diese in Schubkastenauszügen ebenso gefragt wie bei der Putzmittel-, Arbeitsutensilien- oder Abfalltrennung.

Staugut sicher lagern und transportieren

Die erst im Spätherbst der Fachöffentlichkeit präsentierte „flexBox“ ist unter anderem für einen Einsatz neben Abfallsammlern konzipiert. Sie soll helfen, ansonsten loses Staugut einen stabilen, verlässlichen Rahmen zu bieten bzw. bei Flüssigkeitsbehältern wie Spülmittelflaschen ein Umfallen und Auslaufen zu verhindern. Von großem Vorteil ist, dass sie ganz leicht mitsamt ihrem Inhalt aus dem Unterschrank genommen und – wohin immer gewünscht – transportiert werden kann.

Das Stauraumsystem gibt es in den Breiten 100 sowie 200 mm und einer der Schubkastentiefe von 500 Millimeter angepassten Länge. Die Flexbox wird komplett vormontiert geliefert. Ihr Auftritt ist mit dunkelgrau gefärbten Kunststoff-Seitenwänden und Edelstahl-eloxierten Verbindungsteilen aus Aluminium zurückhaltend elegant. Mit ihrer Gestaltung eignet sie sich ebenfalls hervorragend als solitäres Ordnungselement in Küche, Bad oder Hauswirtschaftsraum.

Ordnung an den Auszugsseiten

Die „sideBox“ von Ninka ist ein durchdachtes Feature zur Nutzung bisher nicht oder ‚wild‘ genutzter Lagerflächen in Spülenunterschrank-Auszügen und eine ideale Stauraum-Optimierung in modernen, nutzerfreundlich gestalteten Küchen. Als seitliches Organisationselement ist sie maßlich auf die jeweilig eingesetzten Zargensysteme abgestimmt. Ausführungen gibt es in Alu- oder Dunkelgrau.

Die Sidebox ist leicht zu montieren und schnell einsatzbereit. Die Montage beschränkt sich auf einfaches Einfügen in Auszüge ohne Bohren, ohne Schrauben, ohne Werkzeuge. Die Gestaltungsfreiräume sind erheblich: Ein einseitiger Einsatz ist bei Schrankbreiten ab 600 mm möglich, ein zweiseitiger rechts und links der Abfallsammler ab 900 mm Breite sinnvoll.

Neben der Kombination mit dem Ninka-Abfallsammelsystem „eins2vier“ ist die Sidebox mit dem Zubehörsystem „eins2top“ kompatibel. Der Einsatz in klassischen Putzschränken, also unabhängig von Spülen und Abfalltrennung, ist möglich – dabei auch als solitäre Lösung. In jedem Fall sollte die Schubkastentiefe mindestens 500 mm betragen.

Staugut flexibel einen Rahmen geben

Gleichfalls als Solitär hält der Organisationsrahmen „cuisioFLEX“ Ordnung sowohl im Innenleben von Schubkästen als auch auf Arbeits- oder Schreibtisch-Platten. Bevorzugt in Küche und Bad kann das zargenunabhängige Unterteilungssystem frei und flexibel eingesetzt werden. Und das ist gut so: Denn Art, Menge und Volumen der Staugüter ändern sich im Alltag ständig und damit Größe bzw. Querschnitte der erforderlichen Trennsysteme.

Schnell verändert wird Cuisioflex mit einfachem Fingerdruck – der zweidimensional teleskopisch verstellbaren Rahmen gestattet mannigfaltige breiten- und tiefenunabhängige Einsatzmöglichkeiten. Exakte Maßhaltigkeit gewährleiten mehrere Rastpunkte, Standsicherheit hingegen Anti-Rutsch-Füßchen an der Unterseite.

Das Design von Cuisioflex ist einfach, edel und zeitlos. Die Rahmen werden in verschiedenen, harmonisch abgestimmten Farbstellungen in der Kombination undurchsichtiger Eckteile plus transluzenter Mittelteile angeboten. Ein handelsübliches Set hat – je nach Kundenwunsch – zwei, drei oder vier Rahmen.

Leicht sortierter Schubkasten-Inhalt

Ähnlich, und daher auch namentlich verwandt, ist das Ordnungselement für Auszüge „easyFLEX“ konzipiert. Vier vormontierten Teleskopteile lassen sich durch einfache Steckverbindungen flink verknüpfen. Ein leichter Fingerdruck, und werkzeuglos werden die Organisationsrahmen stufenweise von 234 mm Kantenmaß auf 333 mm zweidimensional den bevorzugten Ordnungswünschen angepasst.

Auch bei diesem Ninka-Produkt sind Anti-Rutsch-Füße obligatorisch. So kommt eine Gesamthöhe von 118 mm zustande. Erwähnenswert ist die transportfreundliche Verpackung: Die kompakten Packmaße von 245 x 130 x 50 mm erlauben eine platzsparende Lagerhaltung und Logistik.

Alle Vorzüge vereint: Organisationssysteme aus Kunststoff von Ninka

Allen vier Ordnungssystemen ist eines gemeinsam: Sie bestehen maßgeblich aus Kunststoff, einem zeitlosen Material mit mannigfaltigen Vorzügen. Außerordentlich vielseitig, in der Fertigung variantenreich gestalt- und formbar, funktionell intelligent einzusetzen, schmutzresistent und leicht zu reinigen, hygienisch, stabil, kratz- und stoßfest – diese Eigenschaften machen Ordnungselemente aus Thermoplasten zu unverzichtbaren, begehrten Helfern.

Fazit: Ordnungssysteme sind wichtig für effiziente Abläufe im häuslichen Alltag. Insbesondere in Küchen – häufig der arbeitsintensivste Ort einer Wohnung – ist die intelligente Organisation der Lagerhaltung wichtig. Mit ausdifferenziertem Zubehör wie Flexbox, Sidebox, Cuisioflex und Easyflex unterstützt Ninka OEM- und End-Kunden, definierte Waren oder Warengruppen optimal zusammenzufassen bzw. voneinander zu trennen und sie sicher, hygienisch, ansprechend und funktional zu lagern.


Kontakt: Dr. Frank B. Müller
fm(at)edelweisspress.de
Goebenstraße 4-10 32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20 Fax: +49 5221 1265-65